Fachmittelschule

Das Konzept der Fachmittelschule

Seit dem Schuljahr 2019/20 wurde das Projekt Fachmittelschule auf alle PTS-Standorte und alle dort geführten Klassen ausgeweitet.

Derzeit führen wir an der PTS 18 8 Fachmittelschulklassen, im Schuljahr 2021/22 werden 2 dieser Klassen als Integrationsklassen geführt.

Was ist an der Fachmittelschule so besonders?

  • Die Schüler und Schülerinnen können sich einen Überblick über unterschiedliche Fachbereiche verschaffen. Aus 8 Fachbereichen wählen sie 3 aus, in denen sie jeweils 3 Wochen orientieren.

Diese Fachbereiche sind:

Elektro
Holztechnik
Metalltechnik
Mechatronik

Gesundheit-Schönheit-Soziales
Handel-Büro

Tourismus
Oberstufentraining

  • Nach der Orientierungsphase folgt die Spezialisierung, das heißt, der Fachbereich, der die Schüler und Schülerinnen am meisten interessiert hat, bzw. am besten zu ihrem Wunschberuf passt, wird gewählt. Die Schüler und Schülerinnen vertiefen sich dann in den von ihnen gewählten Bereich.
  • Der Fachpraxistag findet immer am Dienstag, bzw. am Donnerstag statt, an diesen Tagen werden die Schüler und Schülerinnen in den von ihnen gewählten Fachbereich unterrichtet.
  • 2x/Schuljahr finden Berufspraktische Tage statt, die ersten Schnuppertage sind normalerweise im November, die zweiten finden im Februar statt. Durch das Hineinschnuppern in die Berufswelt bekommen unsere Schüler und Schülerinnen eine Gefühl dafür, welche Anforderungen für ihren zukünftigen Wunschberuf notwendig sind.
  • Die Lehrer und Lehrerinnen stehen  den Schüler und Schülerinnen beratend zur Seite, sie bieten Unterstützung bei der Lehrstellensuche und bei Bewerbungen. Durch die Zusammenarbeit mit außerschulischen Institutionen werden Netzwerke aufgebaut, die die Schüler und Schülerinnen bei der Berufswahl und Arbeitssuche unterstützen.
  • Uns ist eine gute Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten der Schüler und Schülerinnen sehr wichtig, denn nur so werden die Jugendlichen perfekt unterstützt!